15.03.2022
Handball

Damen I spielen unentschieden gegen Tabellenführer

Im letzten Spiel der Hauptrunde ging es für die Damen I gegen den Tabellenführer HSG Goldstein/Schwanheim. Am Ende stand ein Unentschieden auf der Anzeigetafel 21:21 (9:13).

Nachdem das für Januar angesetzte Spiel gegen die HSG Goldstein/Schwanheim II aufgrund von Corona verschoben werden musste, fand letztes Wochenende das Nachholspiel in der Niddahalle statt. Die Eintracht Damen gingen hoch motiviert in die Partie, um das letzte Spiel der Hauptrunde für sich entscheiden zu können. Doch die erste Halbzeit verlief alles andere als vielversprechend. Wie auch schon in den letzten Spielen häuften sich die technischen Fehler und es fehlte an Konzentration und Schnelligkeit im Angriff. Die Damen der HSG Goldstein/Schwanheim II kamen so über die erste und zweite Welle zu schnellen Toren und es ging mit einem 9:13 Rückstand in die Halbzeit.

Starke zweite Halbzeit der Damen I

Wie ausgewechselt kamen die Eintracht Damen aus der Kabine. Die Adlerträgerinnen holten den Vier-Tore Rückstand innerhalb von fünf Minuten auf und so stand es in der 35. Minute 13:13 unentschieden. Von dort an entwickelte sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Es gelang keiner Mannschaft sich mit mehr als zwei Toren vom Gegner abzusetzen. Vor allem die Torfrauen der Eintracht hielten die Damen I im Spiel, indem sie viele freie Würfe sowie vier Siebenmeter in der zweiten Halbzeit parierten. Beim Spielstand von 20:20 gelang der Damen I 30 Sekunden vor Schluss der Führungstreffer zum 21:20. Jedoch wurde mit der Schlussminute ein fragwürdiger Siebenmeter für die HSG Goldstein/Schwanheim II gepfiffen, der auch verwandelt wurde.

So trennten sich beide Teams 21:21 Unentschieden – ein mit Blick auf den Spielverlauf sicherlich faires Ergebnis. Festzuhalten ist der Kampfgeist der Eintracht Damen und das stark verbesserte Spiel in der zweiten Halbzeit, an dem in den nun folgenden Platzierungsspielen angeknüpft werden soll. Die Damen I werden vermutlich in der Platzierungsrunde der Plätze 1-6 teilnehmen und somit ihr nächstes Spiel am 23. oder 24. April bestreiten.

Es spielten:
Skiepko, Reuter (beide Tor) – May (5), Godehart (4), Tamas (3/2), Parrillas (3), Walter V., Celis (je 2), Steinmeier, Walter S. (je 1), Wagner, Bauer, Hesse, Erkert

  • #Handball

0 Artikel im Warenkorb