23.11.2021
Handball

Damen I verlieren in Goldstein

Damen I müssen sich 30:21 (13:10) bei der HSG Goldstein/Schwanheim II geschlagen geben.

Nachdem das Spiel eine Woche zuvor gegen den SV Seulberg vor allem aufgrund einer schlechten Angriffsleistung verloren wurde, wollten die Damen I diese im Spiel gegen die HSG Goldstein/Schwanheim II deutlich verbessern. Die HSG Goldstein/Schwanheim II legte ein hohes Tempo vor und kam in den ersten Minuten insbesondere über Tempogegenstöße zu Treffern. Die Eintracht-Damen waren im Rückzugsverhalten zu langsam und so stand es in der 10. Minute bereits 8:3 für die HSG Goldstein/Schwanheim II. Eine Auszeit zeigte die erhoffte Wirkung. Das schnelle Spiel der Gegner wurde unterbunden und im Angriff wurden die Chancen besser genutzt. So gelang den Damen der Anschlusstreffer zum 11:10 in der 28. Minute. Leider konnte die HSG Goldstein/Schwanheim II bis zur Pause noch zwei Treffer erzielen und so gingen die Eintracht-Damen mit einem 10:13-Rückstand in die Pause.

Zu viele Zeitstrafen in der zweiten Spielhälfte

Nach der Pause entwickelte sich ein enges Spiel. Aufgrund von mangelnder Chancenauswertung sowie einigen technischen Fehlern, schafften es die Damen jedoch nie zum Ausgleichstreffer. Ab der 42. Minute kippte das Spiel zu Ungunsten der SGE. Man haderte mit einigen Schiedsrichter-Entscheidungen und kassierte in den letzten 15 Minuten fünf Zeitstrafen (darunter eine rote Karte). In teilweise doppelter Unterzahl hatten die Damen nichts mehr entgegenzusetzen und die HSG Goldstein/Schwanheim II konnte Tor um Tor davonziehen und das Spiel mit 30:21 gewinnen.

Das nächste Spiel findet erst am 12. Dezember gegen den TuS Kriftel II statt. Die spielfreie Zeit werden die Damen nutzen, um an der Verbesserung ihrer Chancenauswertung zu arbeiten.

Es spielten: Skiepko, Beck (beide Tor) – Erkert (5), May (4),Tamas (3/2), Parrillas, Walter V. (beide 3), Godehart, Hesse, Bauer (je 1), Steinmeier, Krauzig

  • #Handball

0 Artikel im Warenkorb