18.05.2022
Handball

Heimsieg der Herren I gegen BIK Wiesbaden

Die ersten Herren gewinnen ihr Heimspiel gegen die Gäste aus Wiesbaden mit 34:30 (20:11), machen es zwischenzeitlich aber auch nochmal spannend.

Nach einem anfänglichen Schlagabtausch beider Mannschaften konnten sich die Adlerträger ab Mitte der ersten Halbzeit allmählich absetzen. Bis zur Halbzeit bauten sie leistungsgerecht ein 9-Tore-Vorsprung auf. Entsprechend positiv war die Stimmung in der Kabine. Auch der Beginn der zweiten Halbzeit kann durchaus positiv bezeichnet werden. Bis zur 34. Spielminute wurde der Vorsprung beim Stand von 23:12 auf elf Tore ausgebaut. Entscheidend war zu diesem Zeitpunkt auch die gute Leistung von Keeper Wittek.

Nochmal spannend gemacht 

Im Verlauf des Spiels gelang es jedoch nicht, die Konzentration aufrechtzuerhalten. Viele gute Chancen wurden leichtfertig vergeben. Das Tempo in der Vorwärtsbewegung stockte und die Eintracht ließ sich auf zu viele unvorbereitete Abschlüsse ein. Auch die zuvor sicher stehende Abwehrreihe zeigte etliche Lücken, sodass der Gegner unnötigerweise stark gemacht wurde. Aus dem Ergebnispolster blieb Mitte der zweiten Halbzeit nicht mehr viel übrig (25:21, 44. Minute). Daraufhin fingen sich die Herren wieder und konnten sich kurzzeitig wieder etwas absetzen. Der Abstand konnte bis zum Ende des Spiels bewahrt werden, sodass zum Abpfiff ein Sieg auf der Anzeigentafel stand.

Mit mehr Konzentration, vorne wie hinten, hätte das Spiel deutlich gelassener heruntergespielt werden können. An der zwischenzeitlich guten Leistung der Mannschaft kann aufgebaut werden, eventuell ist dann die ein oder andere Überraschung in den letzten Spielen möglich. Kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel gegen die HSG MainHandball an. Anpfiff in Kelsterbach ist um 17:30 Uhr.

Es spielten: Wittek, Arnheier (beide Tor) - Koch (12), Hofmann (7), Trubljanin (5/3), Muck, Teubner (beide 3), Sturm (2), Kister, Bambach (beide 1), Lang, Schorcht

  • #Handball

0 Artikel im Warenkorb