08.11.2021
Handball

Herren I: Unentschieden im Frankfurter Derby

In einem kämpferischen Spiel vor guter Kulisse in Frankfurt-Bockenheim konnte der erste Punktgewinn für die Herren I verzeichnet werden. Das erste Saisonspiel bei der FTG Frankfurt endete 24:24 (12:9).

Nach langem Warten auf das erste Punktspiel ist das Team um Trainer von Gronefeld mit hoher Motivation und einem breiten Kader zum Derby bei der FTG Frankfurt angereist. Gerade zu Beginn war den Jungs die Nervosität anzumerken. Bedingt durch eine zu hohe Fehlwurfquote, bei der auch einer Reihe von freien Bälle leichtfertig verworfen wurden, konnte sich die FTG früh einen komfortablen Vorsprung aufbauen. Durch eine mit zunehmender Dauer sicherer werdende Abwehr haben es die Adlerträger geschafft, den Rückstand nicht noch größer werden zu lassen. So ging es mit drei Toren Rückstand in die Halbzeit (12:9). Leider zog sich unser Rückraumspieler Patrick Teubner nach einem Zusammenstoß mit einem gegnerischen Spieler eine Kopfverletzung zu und konnte das ganze Spiel nicht mehr eingesetzt werden.

Aufholjagd nach dem Seitenwechsel

Die Eintracht kam aber gut aus der Halbzeitpause. Die Abwehr stand weiterhin gut und durch die wesentlich bessere Wurfausbeute konnte das Team in der 42. Minute den Ausgleich erzielen. Die Führung wechselte daraufhin hin und her. In der letzten Minute konnte Torhüter Julian Wittek beim Stand von 24:24 einen komplett freien Ball der FTG parieren und es bestand sogar die Chance das Spiel noch zu gewinnen. Mit der Schlusssirene entschieden das Schiedsrichtergespann auf 7-Meter für unsere Herren. Leider wurde dieser vom Torhüter der Gäste, der über die gesamte Spieldauer eine gute Leistung zeigte, gehalten.

Gerechte Punkteteilung

Die Mannschaft hat in dem ersten Saisonspiel als Einheit zusammengehalten und stark gekämpft. Insgesamt kann man aufgrund des Spielverlaufes von einer gerechten Punkteteilung sprechen. Vielen Dank an dieser Stelle auch an die FTG Frankfurt für das sehr faire Spiel. Kommende Woche erwarten wir im ersten Heimspiel der Saison die zweite Mannschaft der ESG Niederhofheim/ Sulzbach in der Niddahalle. Mit der Einstellung vom heutigen Spiel setzen wir alles daran dann auch den ersten Sieg einzufahren.

Es spielten: Wittek, Rumetsch (beide Tor) - Kissel, Sturm (beide 6 Tore), Janßen (5), Trubljanin, Strubelt, Teubner (je 2), Kunz (1), Koch, Daniel, Muck, Bambach, Kister

  • #Handball

0 Artikel im Warenkorb