26.04.2022
Handball

Herren II: Eine Rückrunde zum Vergessen

Nach einer Rückrunde mit null Punkten und einem sehr schlechten Torverhältnis müssen die Herren II in die Abstiegsrunde. In sechs Spielen gilt es jetzt den Abstieg abzuwenden.

Durch Verletzungen und einige Coronafälle, konnte die gesamte Mannschaft teilweise mit nur sieben Spielern trainieren. Die fehlende Praxis wirkte sich auf das Zusammenspiel aus und so wurden einige Spiele teilweise doch sehr deutlich verloren. In der ersten Saisonhälfte war der Angriff noch eine Stärke der zweiten Herren, der in der Rückrunde jedoch komplett versagte und in mehreren Spielen weniger als 20 Tore warf. Dies wirkte sich ebenfalls auf die Abwehr aus, was dazu führte, dass sehr viele Bälle im Netz der Herren II zappelten. Mit null Punkten zogen die Eintrachtler in die Abstiegsrunde ein. Die letzten Spiele der Rückrunde lassen jedoch Zuversicht aufkommen, da hier aufblitzte, welche Stärke eigentlich im Kader stecken kann.

Mit Motivation und Kampflust

In der Abstiegsrunde warten die Mannschaften aus Idstein, Schwalbach/Niederhöchstadt und Katzenelnbogen auf die Herren II. In den sechs anstehenden Spielen, sollen nach Möglichkeit sechs Siege her, damit der Abstieg abgewendet werden kann. Nur wenn jetzt alle zusammenrücken und mit absoluter Motivation und Kampflust die nächsten Wochen und Monate angegangen werden, kann der Abstieg vermieden werden.

Motiviert und mit absolutem Siegeswillen starten die Herren II, am 30. April um 18.00 Uhr, mit einem Heimspiel in der Wolfgang-Steubing-Halle in die Abstiegsrunde. Die Adlerträger hoffen auf tatkräftige Unterstützung und freuen sich auf den Start mit dem ersten Heimspiel.

  • #Handball

0 Artikel im Warenkorb