14.06.2022
Handball

Hitzeschlacht beim Pfingstturnier

Die weibliche E-Jugend bestritt am Pfingstwochenende das Turnier bei der HSG Goldstein/Schwanheim und sicherten sich mit drei Siegen den zweiten Platz.

Am Pfingstmontag meinte es das Wetter wirklich gut mit der neu zusammengestellten und erstmals im Wettbewerb auftretenden weiblichen Handball E-Jugend von Eintracht Frankfurt. Im Turnier der Handballspielgemeinschaft Goldstein/Schwanheim bekamen es die Adler-Trägerinnen mit Spielerinnen der Jahrgänge 2012 und 2013 der HSG Obere Aar, HSG Goldstein/Schwanheim und HSG Münster (I und II) zu tun.

Mit großem Sportsgeist 

Nach einer knappen Auftaktniederlage gegen die späteren Turniersiegerinnen der HSG Obere Aar wurden drei deutliche Siege bei sportlichen Temperaturen eingefahren. Hervorzuheben ist ausdrücklich der große Sportsgeist der Mannschaft, trat ja letztlich die Mannschaft nur mit vier eigenen Spielerinnen an und dies bei der gewählten Turnierform, bei der drei Feldspieler und ein Torhüter auf dem Feld standen. 

Bedanken konnte sich die Mannschaft sowie die Betreuerinnen bei zwei Spielerinnen der Mannschaft von HSG Obere Aar, die während des Turniers zu Adler-Trägerinnen wurden und so letztlich jeweils einen ersten und zweiten Platz bei diesem Pfingstturnier feierten. Für die weibliche E-Jugend spielten Helena, Martha, Mathilda und Paula.

Neue Interessentinnen aus den Jahrgängen 2012 und 2013 können sich gerne jederzeit unter jugend@handball-eintracht.de melden.

  • #Handball

0 Artikel im Warenkorb