14.06.2022
Handball

Pfingstturnier in Schwanheim

Am Pfingstmontag war es endlich wieder so weit. Die F-Jugend der Eintracht startete in die Rasenturniersaison und genoss das erste Turnier bei bestem Wetter.

Unsere gemischte F-Jugend hat beim Pfingstturnier der HSG Goldstein/Schwanheim teilgenommen - wie in jedem Jahr, bevor die Coronapause kam. Die Örtlichkeit unter der „alten Eiche“ auf dem Sportgelände in Schwanheim lockt die Adlerträger jedes Jahr wieder an. Und natürlich war diesmal die Freude besonders groß, schließlich waren drei Jahre vergangen, seit der letzten Ausgabe.

Das Wetter spielte mit und so trafen sich 14 aufgeregte Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren, um 9.45 Uhr auf dem Sportplatz. Nachdem alle ihre Trikots angezogen hatten, ging es zum Aufwärmen. Um 10.30 Uhr erfolgte der ersehnte Anpfiff zum ersten von fünf Spielen. Gespielt wurde jeweils 10 Minuten. Natürlich dauerte es etwas, bis alle Kinder richtig im Spielmodus angekommen waren, aber der Teamgeist und die Anfeuerungen der Eltern, Geschwister, Großeltern rissen alle mit.

Der Spaß stand im Mittelpunkt

Die Gegner waren die TSG Münster, die HSG Eppla und die HSG Goldstein/Schwanheim, die insgesamt drei Mannschaften stellte. Am Ende mussten sich die Jungadler dreimal geschlagen geben, konnte aber auch zwei Siege einfahren. Der Spaß war reisig und zum Abschluss gab es die begehrten Goldmedaillen sowie einen Pokal.

Zwischendurch konnte an einer Kletterwand geklettert, auf einer Hüpfburg gehüpft und auf einem Rollgitter mit Kästen gerutscht werden. Natürlich war auch bestens für Speis und Trank gesorgt, was den gelungenen Vormittag abrundete. 

  • #Handball

0 Artikel im Warenkorb