22.02.2022
Handball

Sieg der Herren I gegen TSG Oberursel II

Zum Abschluss der Vorrunde sichert der Sieg gegen Oberursel den Herren I den dritten Tabellenplatz.

Die Vorgaben von Coach von Gronefeld waren klar: In seinem letzten Spiel an der Seitenlinie sollte gegen Oberursel II unbedingt ein Sieg her, die Eintracht agierte aber über die komplette erste Halbzeit zu fahrig. Die Ansätze waren da, im Angriff schafften es die Jungs aber über lange Strecken nicht sich im Positionsspiel klare Chancen zu erarbeiten. In der Abwehr fehlte es an der Zweikampfhärte, was schließlich dazu führte, dass die Adlerträger mit einem knappen Rückstand in die Pause gingen (12:13). Die zweite Hälfte begann deutlich verbessert. Durch fünf Tore in Folge drehten die Herren die Partie zu ihren Gunsten (37' 17:13).

Der Rest ist schnell erzählt: Einige sehenswerte Treffer, ein verbessertes Angriffsspiel und eine kämpferische Abwehrleistung halfen dabei den Abstand auf den Gegner kontinuierlich zu halten. Durch einen 26:22-Sieg schafften es die Adlerträger den 3. Platz in der Hauptrundentabelle zu verteidigen und mit einem positiven Torverhältnis (+1) aus den vergangenen zwölf Spielen ein äußerst zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

Vielen Dank, Coach!

Die ganze Mannschaft dankt ihrem Trainer Caspar, der es schaffte aus einem fast Absteiger eine schlagkräftige Mannschaft zu formen. Durch dessen berufliche Veränderungen ist es ihm leider nicht mehr möglich die weiteren Schritte mit der Mannschaft zu gehen. Wir blicken aber auf knapp zwei Jahre mit teils sehr intensiven Trainingseinheiten und jede Menge Freude am gemeinsamen Handballspiel zurück. Die Mannschaft ist als Einheit zusammengewachsen, auf und neben dem Feld. Dies sollte es auch dem neuen Trainer Olaf Kühnel ermöglichen einen guten Start mit seinem neuen Team zu gestalten. Olaf wird uns ab Anfang März auf die Aufstiegsrunde vorbereiten. Ebenfalls gilt es einen großen Dank auch unserem Flügelflitzer auf Außen auzusprechen. Alex Hamdorff wird aufgrund beruflicher Veränderungen aus dem Trainings- und Spielbetrieb austreten.

Es spielten: 
Rumetsch, Wittek (beide Tor) - Sturm (7), Teubner (5), Trubljanin (3/1), Koch (3), Hamsdorf, Muck, Kissel (je 2), Strubelt, Hofmann (beide 1), Janßen, Pfortner

  • #Handball

0 Artikel im Warenkorb