24.05.2022
Handball

Vizemeisterschaft für Damen ll

Auch das letzte Heimspiel der Saison gewinnen die Damen ll mit 20:18 (10:10) gegen die HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim.

Am Sonntagnachmittag ging es für Damen II zur gewohnten Uhrzeit zum letzten Heimspiel und zugleich auch dem letzten Spiel der Saison 2021/2022. Der Sieg im Auswärtsspiel gegen die HSG Breckenh./Wallau/Massenh., war eine knappe Kiste, sodass die Adlerträgerinnen umso motivierter waren, auch in der heimischen Halle zwei Punkte zu holen. Wie auch im Hinspiel wurden zunächst auf beiden Seiten verhältnismäßig wenig Tore erzielt. Jedoch starteten die Eintrachtlerinnen selbstsicher, konzentriert und bauten bereits in der 12. Minute die Führung bis auf 5:3 aus. Seit Beginn des Spieles glänzte Torhüterin Janina Utech mit einer überragenden Leistung und vollem Einsatz. Je näher die Halbzeit rückte, desto nervöser wurden jedoch die Adlerträgerinnen und so ging es mit einem Unentschieden (10:10) in die Halbzeitpause.

Mit Kampfgeist und Teamspirit...

Nach der Pause kehrten die Adlerträgerinnen mit neuer Motivation zurück. Die Abwehr stand gut und im Angriff konnten die Mädels einige Tore erzielen. Bis zur 44. Minute kämpften sich beide Mannschaften jeweils immer wieder an einen Ausgleich heran. Doch plötzlich ließ die Konzentration nach. Die Damen II kamen nicht mehr zu erfolgreichen Torabschlüssen, sodass die HSG Breckenh./Wallau/Massenh. die Führung (15:16) eroberte.

...bis zur Vizemeisterschaft

Statt den Kopf hängenzulassen, starteten die Aderträgerinnen jedoch in dieser Phase noch einmal richtig durch: In der Abwehr wurde mehrfach der Ball von den Gegnerinnen erkämpft und somit wieder der Ausgleich erzielt. Trainer Andi Braun stellte die Abwehr auf eine 5:1 Deckung um. Die Gegnerinnen hatten hiermit deutlich zu kämpfen und konnten von nun an nur noch wenig Chancen im Angriff nutzen. In der 52. Minute kam es zum Siebenmeter für die Gäste, doch Torhüterin Janina Utech hielt diesen mit Bravour und leitete einen Tempogegenstoß ein, durch den der erneute Führungstreffer gelang. Die Führung wurde bis zum Spielende auch nicht mehr hergegeben. Die Mädels bauten sie bis zum Abpfiff des Spiels sogar weiter aus und sicherten sich einen 20:18 Sieg.

Stolz beenden die Damen II eine Saison voller Herausforderungen mit dem zweiten Tabellenplatz und somit der Vizemeisterschaft in der Bezirksliga A. Ein besonderer Dank gilt den zuverlässigen Fans, die über die gesamte Saison hinweg tatkräftig anfeuerten, motivierten und für eine hervorragende Stimmung, nicht nur in der Heimhalle, sorgten.

Es spielten: Utech, List (beide Tor) – Cebreco Ramirez (8), Aleksioska (3), Heinrich, Stoetzel, Karademir (je 2), Heeckt, Rauh, Sprengel (je 1), Brunner, Börekci

  • #Handball

0 Artikel im Warenkorb